Lehrgänge


Wir bieten jedes Jahr eine große Auswahl an verschieden Kursen an. Diese finden auf unseren gepflegten Anlagen statt.

Unser Trainerteam versucht dabei immer, bestens auf Ihre Wünsche einzugehen.

Auch sind Reitstunden und Reitkurse bei Ihnen zu Hause möglich.

 

Infos sowie Terminabsprachen erhalten Sie über unser Kontaktformular


Info:

Die Mindesteilnehmerzahl für alle Kurse beträgt 6 Personen. Die Teilnehmerzahl ist auch nach oben begrenzt. Bitte melden Sie sich früh genug an. Entscheidend ist die Eingangszeit der Anmeldung.

 

 

Zweitageskurse mit Katrin Reinert beinhalten am ersten Kurstag 2 Einheiten in 2er Gruppen und am zweiten Kurstag 1 Einheit als Einzelunterricht.

 

Eintageskurse können je nach Wunsch und Teilnehmerzahl auch mit Einzelunterricht erfolgen.

 

Lehrgangsbeginn ist grundsätzlich um 9 Uhr, Lehrgangsende (je nach Teilnehmerzahl) um 17 Uhr.

 

Bei Bedarf können auch zusätzliche Kurse angeboten werden - bei Fragen einfach an das Hofteam wenden.

 

Hier geht's zur Online-Anmeldung

Anmeldung zum Ausdrucken



Pferdeführerschein Umgang

Aufgabe des Vorbereitungslehrgangs zum Pferdeführerschein Umgang ist, dem Teilnehmer Handlungskompetenz zum sicheren und pferdegerechten Umgang mit dem Pferd in alltäglichen Situationen zu vermitteln.

Dabei werden grundlegende Kenntnisse des Pferdeverhaltens erarbeitet und das Führen des Pferdes unter Sicherheitsaspekten in praxisbezogenen Aufgabenstellungen geübt.

Der Lehrgang zum Pferdeführerschein Umgang vermittelt ein Grundverständnis zu den Themenbereichen Umgang, Gesundheit, Haltung und Fütterung des Pferdes und trägt so zu einer fundierten Ausbildung von Pferdefreunden bei.

Der Pferdeführerschein fördert den verantwortungsvollen und sicheren Umgang mit dem Pferd.

 

 

Zulassungsvoraussetzungen

Der Bewerber muss im laufenden Kalenderjahr mindestens 12 Jahre alt werden. Er muss vor der Prüfung an einem mindestens 4-tägigen Vorbereitungskurs oder an 30 UE teilgenommen haben. 

 

Prüfungsteil I:

Theoretische Prüfung Verhaltensgerechter Umgang mit dem Pferd, Bodenarbeit, Pferdeverhalten, Identifikation von Pferden, Grundlagen der Anatomie, Sicherheit und Unfallverhütung, Fütterung, Pferdepflege, Pferdegesundheit, wesentliche Erkrankungen, Kenntnisse Impfungen und Wurmkuren, Erste – Hilfe – Maßnahmen, Pferdeweide, Auslauf, Stallarten, Tierschutz 

 

Prüfungsteil II:

Praktische Prüfung 

a) Umgang mit dem Pferd und Pferdepflege: Kontaktaufnahme zum Pferd, Holen des Pferdes, Aufhalftern, Führen, Anbinden, Putzen, Hufe auskratzen, Kontrolle des Pferdes 

b) Bodenarbeit: Vorführen des Pferdes für den Tierarzt (Vortraben für Lahmheitsuntersuchung) und Bodenarbeitsaufgabe: Führen auf beiden Händen, in Schritt und Trab oder Tölt, Wenden, Hinterher gehen lassen, Halten, Rückwärtstreten. 

c) Bodenarbeit: Alltagssituationen im öffentlichen Raum: Führen zur Weide, Begegnungen mit z.B. Traktoren,Radfahrern, Fussgängern, anderen Pferden, Heranführen an unbekannte Gegenstände 

d) Verladen


Kleines Islandpferd

Dieser Kurs dient als erstes Motivationsabzeichen für Kinder ab 8 Jahre.
Zulassungsvoraussetzungen

Der Bewerber muss im laufenden Kalenderjahr mindestens acht Jahre alt werden und darf höchstens 12 Jahre alt sein. Er muss vor der Prüfung an einem mindestens 4-tägigen Vorbereitungskurs oder an 28 UE teilgenommen haben.

 

Anforderungen

Teil I: Theoretische Prüfung

Kinderbasis/Basiswissen in Haltung-Pflege-Fütterung, Pferdegesundheit, Sattelung und Zäumung, Allgemeines Wissen, Reitlehre, Tölt und Gangarten

 

Teil II: Praktische Prüfung

a) Umgang mit dem Pferd: Putzen, Hufe auskratzen, Satteln und Auftrensen (ggf. mit Hilfe), Führen des Pferdes im Schritt und im Trab, Anhalten, Kehrtwendung, Versorgen des Pferdes.

b) Reiten:

- Reiten von einfachen Bahnfiguren im Schritt, ganze Bahn im Tölt oder Trab, (Entlastungssitz oder Leichttraben).

- Neben diesen Mindestanforderungen kann der Prüfling der Prüfungskommission eine von ihm frei gewählte Aufgabe

(z. B. Bahnfiguren im Tölt oder Trab, Einzelgalopp u. a.) zeigen.

Diese Zusatzaufgabe ist fakultativ und für ein Bestehen der Prüfung nicht notwendig.

 

 


Termine und Kurse finden Sie hier